Das Gartenhaus

 

Hier hat es angefangen, hier geht es weiter, hier wurden meine Ideen entwickelt.

Der Schwerpunkt meiner Sammlung liegt im Gartenhaus bei

 

Glenfiddich,

Bruichladdich und

Glen Scotia.

 

Mein 1. schottischer Whisky, den ich getrunken habe, war ein "Glenfiddich 12 Years".

 

Der Markenbotschafter hatte vor einiger Zeit mein Whisky-Gehege, welches sich damals noch im Aufbau befand - und mein Gartenhaus -, besucht. Näheres auch unter "Neuigkeiten".

Eine Neuerung im Gartenhaus:

 

meine selbstgemalte Campeltown Wand.

 

 

Clan Douglas

 

Die "Douglas" sind ein alter schottischer Clan aus den Central Lowlands, der sich nach dem Ort Douglas in South Lanakshire benannte, wo die Ruine des Stammsitzes Douglas Castle steht. Der Ort wiederum hat seinen Namen vom Bach Douglas Water. Von dort verbreitete sich der Clan und erwarb ausgedehnte Ländereien in den Scottish Borders, Angus, Lothian, Moray sowie in Frankreich. Im Spätmittelalter waren die Douglas die bedeutendste Familie der Lowlands. Oft übten Mitglieder des Clans die eigentliche Macht hinter dem Thron der Stuart-Könige aus.

Während des 14. und 15. Jahrhunderts spielte die Linie der „Schwarzen Douglas“ eine herausragende Rolle in der schottischen Geschichte und rivalisierte mit dem Königshaus um die Macht, während im 16. und 17. Jahrhundert die „Roten Douglas“ diese Rolle übernahmen.

 

Im kompletten Gartenhaus sind die Gardinen, Tischdecken, Tischüberhänge und Wolldecken mit dem "Original Tartan Stoff" aus Schottland ausgestattet.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Uwe Walter